Herzlich Willkommen auf unserem "Bautagebuch".

Hier möchten wir Sie an der Entstehung eines Solarparks am Stadtrand von Gengenbach teilhaben lassen. Bilder und Fakten dokumentieren das emsige Treiben vor Ort.


Feierliche Eröffnung

Am Freitag, 27.09.2013, steht die Feierliche Eröffnung unseres Solarparks an. Nach all den Anstrengungen und den unzähligen Arbeitsstunden der Monteure, Elektriker und auch die der Kollegen im Büro & Verwaltung freuen wir uns dass der Solarpark nun ans Netz geht. Wir bedanken uns bei allen Mitarbeitern der Adsoba GmbH, den am Aufbau beteiligten Firmen und natürlich auch den Interessenten des Bautagebuchs.


Alle Module sind jetzt an Ort & Stelle

Mit Großen Schritten nähern wir uns der Fertigstellung. Alle Module sind jetzt an Ort und Stelle und werden von unseren Monteuren miteinander verstringt und an die Wechselrichter angeschlossen.

Im Hinblick auf unsere Eröffnungsfeier Ende September diesen Jahres haben wir dennoch viel zu tun - also gehen wir es an.


Es geht voran ...

Stetig und fleißig wie die Bienen arbeiten unsere Monteure Tag für Tag an der Fertigstellung. Die Arbeiten am letzten Abschnitt des Modulfeldes haben begonnen.

Am Ende der Montagearbeiten werden ~ 1200 Rammprofile im Erdreich verbaut sein. Die Profile bilden das Fundament für die einzelnen Modultische, die je nach Anforderungskriterien unterschiedlich groß ausfallen. 


Rammung der Tischbeine, Montage der Unterkonstruktion & Module

Jetzt passt alles – zumindest auf dem Plan. Die Platzierung der Tische nebst Aufbauplanung erhielt nochmals ihren Feinschliff. Den ersten Rammtag für die Tischbeine haben wir mit kleinen Handicaps erfolgreich überstanden - ca. 220 Pfosten sind eingerammt. Nach Feierabend beginnt der betriebsinterne Wachdienst, der Teleskoplader wird zum Lichtmast.

Was wird der nächste Tag wohl bringen?
Wir freuen uns auf morgen und sind gleichermaßen gespannt.

 

Elektroarbeiten - unterirdisch

Jede Menge Kabel müssen unterirdisch verlegt werden. Im ersten Augenblick ein wirres durcheinander - aber unsere Elektriker und Monteure haben alles im Griff.


Einzäunung

Zirka 600 Meter Zaun wird die Photovoltaikanlage, aus Versicherungstechnischen Gründen, umschließen.

Mit Hilfe einer so genannten Ramme werden die einzelnen Zaunpfosten tief im Erdreich verankert. Diese Maschiene kommt zu einem späteren Zeitpunkt der Montagearbeiten nochmals zum Einsatz.


Trafostation

Zur Einspeisung in das Mittelspannungsnetz war eine betriebseigene Trafostation zu platzieren. Diese übernimmt als Bindeglied zwischen Wechselrichter und Stromnetz des E-Werk Mittelbaden die Aufgabe der Volleinspeisung. Weil die Zukunft „Versorgung“ heißt und nicht wie bisher „Produktion“, ist die hierzu nötige Technik bereits vorgesehen. Somit wird man die Bürger vor Ort in naher Zukunft direkt mit günstigem Sonnenstrom versorgen können.


Musteranlage

Im Wechsel von Monat Oktober in den November installierten wir einen Mustertisch mit einer Leistung von 7,65 kWp.


Erdarbeiten

Ein "Berg" an Arbeit wartete zu Beginn der Planungen für den Solarpark in Gengenbach. Mit den Erdarbeiten wurde bereits Anfang-Mitte 2012 begonnen.

Eine nicht unerhebliche Menge an Erdaushub musste bewegt und planiert werden.

+49 (0)7808 / 91425-0